Ade 3G – Hallo 4G/LTE und 5G

UMTS-Netz wird ab Juni 2021 endgültig abgeschaltet

Über viele Jahre galt die dritte Mobilfunkgeneration 3G (UMTS/HSPA+) als bahnbrechender Wegbereiter für das mobile Internet. Doch der Ruhm vergangener Zeiten hält nicht ewig. Das Aus des 3G-Standards steht unmittelbar bevor. Im Herbst 2020 hat die Deutsche Telekom das konkrete Datum für die Abschaltung verkündet: Ab dem 30. Juni 2021 schaltet das Telekommunikationsunternehmen das UMTS-Netz in Deutschland ab. Vodafone nimmt seine 3G-Netze zum gleichen Termin außer Betrieb. Auch der Mobilfunkbetreiber O2/Telefonica beginnt ab Juli in den ersten Regionen mit der Umstellung der 3G-Frequenzen. Die frei gewordenen Kapazitäten wollen die Provider für den Ausbau der neuen 4G/LTE- und 5G-Technologien nutzen.

Wann verlieren Sie das Netz?

Der Mobilfunkanbieter O2 hat bekannt gegeben, wann und wo sein 3G-Netz in Deutschland im zweiten Halbjahr 2021 abgeschaltet wird. Potsdam wird eine der ersten Städte sein, in denen die Umstellung beginnt, Berlin gehört zu den letzten. Aber unabhängig davon, wann Sie selbst von der Abschaltung betroffen sind, sollten Sie unbedingt zeitnah handeln. Tauschen Sie Ihre bisherigen 3G-Geräte baldmöglichst gegen Modelle mit LTE-Unterstützung aus und profitieren Sie von den Vorteilen des 4G-Standards.


Aus 3G wird 4G/5G = Aus "alt" mach besser

Der Umstieg auf LTE bedeutet für Sie als Nutzer höhere Geschwindigkeiten in der Datenübertragung und mehr Netzkapazitäten. Abgesehen von positiven Auswirkungen auf die industrielle Kommunikation verbessert sich in der Telefonie durch die Umstellung auch die Sprachqualität.

Deutschlandkarte: O2 Abschaltung UMTS-Netz
Quelle: https://www.heise.de/news/UMTS-Abschaltung-Zeitplan-bei-O2-steht-6063960.html

Upgrade nicht vergessen!

Das mobile Internet soll noch schneller, flächendeckender und zuverlässiger werden. Gegen die Reaktionszeiten moderner Mobilfunknetze kommt UMTS mit Downloadgeschwindigkeiten von maximal 42 Mbit/s längst nicht mehr an. Ab Juli 2021 soll daher das bisher für 3G genutzte Frequenzspektrum ganzheitlich auf 4G/LTE bzw. 5G umgestellt werden.

 

Wie schaffe ich den Sprung ins 4G/5G-Netz?

Nur noch wenige Wochen bis zur Abschaltung: Für Kunden mit UMTS-Routern (UR5, UR5i, UR5iv2) besteht akuter Handlungsbedarf

Das sollten Sie jetzt tun:

Überprüfen Sie, ob Ihre Geräte so eingestellt sind, dass die automatische Netzerkennung aktiv ist und die Router nicht auf die UMTS-Einwahl festgestellt sind. Grundsätzlich raten wir unseren Mobilfunkkunden, ihre UMTS-Anwendungen rechtzeitig auf- bzw. umzurüsten, um von den technischen Vorteilen der neuen Generationen profitieren zu können. Auch wenn die automatische Fallback-Funktion unserer Mobilfunkrouter einen Verbindungsabbruch verhindert und die Datenübertragung auf das 2G/EDGE-Netz zurückfällt, empfehlen wir dennoch den langfristigen Umstieg auf 4G- und 5G-fähige Endgeräte.

Ihre Router und Komponenten sind nicht mehr auf dem neuesten Stand? Reagieren Sie, bevor Sie offline sind! Wir finden sichere Alternativen für Ihre 3G-Anwendung und helfen Ihnen beim Umstieg!

Mehr Informationen?

Sie möchten mehr zu den einzelnen Mobilfunkgenerationen und den wichtigsten Technologien in der industriellen Datenkommunikation erfahren? Dann laden Sie sich doch gleich hier unser kostenloses Firmenmagazin herunter! Gerne senden wir Ihnen die LUCOM-NEWS auch in gedruckter Form zu.

Sie haben Fragen zur Abschaltung? Wir sind für Sie da!

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

Sie möchten uns eine verschlüsselte E-Mail schicken? Laden Sie hier den PGP Public Key für jh@lucom.de herunter.

Zurück