ICR3212B

Neuer Mobilfunkrouter ICR-3212B unterstützt neben LTE Cat.M1 und NB-IoT auch 450 MHz zur Datenkommunikation im KRITIS-Sektor

  • Zuverlässige, kosteneffiziente und energiesparende Maschinenkommunikation
  • Entwickelt für den Einsatz in den IoT-Funknetzen LTE Cat.M1 und NB-IoT
  • 450 MHz-Unterstützung für eine sichere und stabile Kommunikationsinfrastruktur
  • Maximale IT-Sicherheit – speziell für die Anwendungsbedürfnisse kritischer Infrastrukturen im Energie- und Versorgungssektor (KRITIS)

Grevenmacher, Fürth, 05. August 2020 – Die neuen Maschinennetze LTE Cat.M1 und NB-IoT gelten als Wegbereiter zahlreicher IoT-Anwendungen. Die Kommunikationsinfrastruktur des Internet of Things hat besondere Anforderungen, denen die Mobilfunktechnologien LTE Cat.M1 und NB-IoT maßgeblich gerecht werden. Optimale Netzabdeckung, geringstmöglicher Stromverbrauch und maximale IT-Sicherheit machen die Servicekategorien für viele M2M-Dienste attraktiv. Mit dem Release des ICR-3212B von Advantech bringt LUCOM nun einen industriellen 5G-Router auf dem Markt, der gezielt für den Einsatz in den LTE Cat.M1- und NB-IoT-Netzen entwickelt wurde. Zusätzlich unterstützt der Router das Frequenzband 450 MHz, welches speziell für den Betrieb kritischer Systeme und Infrastrukturen (KRITIS) reserviert ist.

 

 

Neben ihrem geringen Stromverbrauch zeichnen sich die Mobilfunktechnologien LTE Cat.M1 und NB-IoT durch große Reichweiten, robuste Übertragungen und eine starke Gebäudedurchdringung aus. Dadurch ist die Kommunikation auch in Kellern und abgeschirmten Bereichen realisierbar. LTE Cat.M1 und NB-IoT ermöglichen störungsfreien Empfang in Gebäuden sowie eine kostengünstige und flächendeckende Vernetzung von Geräten mit niedrigem Energiebedarf. Die Servicekategorien M1 und NB-IoT gehören zu den 3GPP-5G-Spezifikationen und werden als solche konstant weiterentwickelt, was eine langfristige Verfügbarkeit gewährleistet.

Der neue ICR-3212B wurde entwickelt für die Nutzung der LTE Cat.M1 und NB-IoT-Technologien mit flexibler Anbindung an das 450-MHz-Funknetz, welches durch seine physikalischen Eigenschaften die besonderen Anforderungen kritischer Infrastrukturen (KRITIS) erfüllt. Die vergleichsweise langwellige 450-MHz-Frequenz ermöglicht sowohl die von Energieversorgern benötigte hohe Gebäudedurchdringung als auch eine breite und kostengünstige Netzabdeckung. Mit dem Nutzungsausschluss der Frequenz für die Privatwirtschaft stiftet die Bundesnetzagentur eine stabile, hochverfügbare und krisenfeste Kommunikationslösung für den KRITIS-Sektor.

Für eine sichere Datenkommunikation unterstützt der ICR-3212B die Erstellung von VPN-Tunneln mithilfe verschiedener Protokolle. Der Router stellt umfangreiche Diagnosefunktionen bereit, einschließlich der selbstständigen Überwachung von drahtlosen und kabelgebundenen Verbindungen, einer automatischen Neustartfunktion bei Verbindungsabbrüchen sowie einer Watchdog-Funktion zur Statusüberwachung. Der moderne Cortex-A8-Prozessor verspricht ein hohes Maß an Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz. Mit offener Linux-Plattform, einem Flash-Speicher von 1,3 GB und zahlreichen Programmiermöglichkeiten von kundenspezifischen Software-Anwendungen bietet der ICR-3212B vielseitige Entwicklungschancen für Applikationen und Services in der Industrie 4.0. Der Router ist überregional einsetzbar und eignet sich perfekt für Anwendungen, die keinen hohen Datendurchsatz benötigen.

Der ICR-3212B verfügt über je eine RS232- und RS485-Schnittstelle sowie über einen digitalen Ein- und Ausgang. Er besitzt zwei SIM-Karten-Slots plus optionale e-SIM, eine Backup-Echtzeituhr und LED-Leuchten zur Anzeige der Signalstärke. Die verbrauchsarme Sleep-Modus-Funktion ist gerade an Standorten mit autarker Energieversorgung von Vorteil. Ein weiteres Highlight ist der integrierte Last-Gasp-Superkondensator: Bei einem Stromausfall bleibt das Gerät noch kurze Zeit online, um unmittelbar über die Störung zu informieren und die zuletzt verarbeiteten Daten zu versenden.

Der Router unterstützt aktuelle Software-Erweiterungen zur Nachrüstung bestimmter Funktionen einschließlich industrieller Protokollkonvertierungen sowie die Anbindung an IoT-Plattformen wie MS Azure, Cumulocity oder ThingWorx. Das Gerät kann mit der Monitoring- und Provisioning-Plattform WebAccess/DMP installiert und konfiguriert werden. Für eine rundum sichere Fernwartung lässt sich der ICR-3212B mit dem VPN-Service-Portal Digicluster v3 verknüpfen.  

 

Weitere Informationen und technische Spezifikationen finden Sie unter:

https://www.lucom.de/industrierouter/icr-3212b-industrierouter-lte-m-nb-iot-5g-inkl-450mhz-48511-icr-3212b.html

 

 

Zurück

Fragen?

Rufen Sie unseren Support an!
0911/ 957 606 00
info@lucom.de

Benötigen Sie eine Fachberatung?

Wir kennen uns aus!
0911/ 957 606 00
info@lucom.de

Sie brauchen eine Lösung?

Wir kennen uns aus!
0911/ 957 606 00
info@lucom.de