Sichere Baustellenüberwachung

Videoüberwachung auf Baustellen, die durch intelligente Videoanalytik unbefugtes Betreten automatisch erkennt, einen Alarm auslöst und eine direkte Täteransprache über Lautsprecher ermöglicht: Lösungen der Machine-to-Machine(M2M)-Technologie der LUCOM GmbH unterstützen die International Security GmbH um genau das möglich zu machen und reduzieren dadurch Vandalismus und Diebstähle.

Rund 1000 unbefugte Personen pro Woche werden auf deutschen Baustellen von Video Guard aufgezeichnet. Aufgrund der intelligenten Videoanalysesoftware werden sämtliche sich im Einsatz befi ndende Kameras simultan analysiert und Alarm gegeben, sobald sich jemand im Überwachungsbereich bewegt. Dieser Alarm wird in der eigenen 24-Stunden-Leitstelle von Video Guard empfangen, verifiziert und entsprechende Maßnahmen zur Gefahrenabwehr eingeleitet. Für sein System setzt Video Guard auf die zuverlässige Lösung von LUCOM zur sicheren Datenübertragung und Fernwartung der Anlagen.

Die Aufgabe: Selbst die beste Reaktionskette bringt nur dann etwas, wenn sie reibungslos an jedem Ort funktioniert. Dazu zählt neben der direkten Übertragung der Kamerabilder auch der Status und Ladezustand der Akkus. International Security suchte eine Lösung, mit der sie ihre Video Guards autark betreiben und das gesamte System fernüberwachen und steuern kann.

Die Lösung: Die International Security GmbH entschied sich für die M2M-Lösung von LUCOM. Mit diesem System kann die Leitstelle der International Security GmbH bequem von der Zentrale aus die Systeme überwachen und optimieren. Alarme werden ebenso angezeigt wie wichtige Informationen zu Ausfällen oder schwachem Akku.

Die Vorteile: International Security erhält die M2M-Lösung bestehend aus Hard- und Software. Mit dieser Komplettlösung können die Kamerabilder und Status-Informationen der Systeme sicher und zuverlässig übertragen werden.

2018 wurden ca. 25 000 Straftaten und Diebstähle aus Neu-Rohbauten, Baubuden und Baustellen in der polizeilichen Kriminalstatistik erfasst. Gestohlen werden dabei überwiegend Baumaschinen und -Geräte oder Kraftstoff, während Vandalismus neben Stromausfällen in der Umgebung auch zu Gefahr für Leib und Leben Dritter führen kann. Ärgerlich ist neben dem Schaden zudem die geringe Aufklärungsquote der Ermittlungsbehörden in diesem Bereich.

Als Mittel zur präventiven Kriminalitätsbekämpfung erfordert es fortschrittliche Lösungen, die kostengünstig, mobil, autark und zugleich flexibel sind. So werden ausgeklügelte Überwachungssysteme zum Einsatz gebracht, auf welche dezentral über einen sicheren VPN-Tunnel zugegriffen werden kann – rund um die Uhr.

Viele Baustellen – eine Leitstelle: LUCOM ermöglicht dezentrale Überwachung

Auf Baustellen werden Diebstahl und Vandalismus oftmals nicht nur ein finanzielles Problem, sondern ziehen darüber hinaus auch noch Bauverzögerungen nach sich. Minimiert werden kann dieses Risiko durch die verwendete Überwachungstechnik mit dazugehörigem Fernzugriff:
zuverlässiger Baustellenschutz beginnt bei der Kriminalitäts-Prävention. So schreckt eine sichtbare Kamera potentielle Täter bereits im Vorfeld ab. Sollte die Kamera die Täter nicht eingeschüchtert haben, kann dank der 24h Leitstelle eine direkte Täteransprache über Lautsprecher auf dem Gelände erfolgen und das Sicherheitspersonal oder die Polizei alarmiert werden. Aufgrund des Beweismaterials können zudem die Täter schneller und mit hoher Wahrscheinlichkeit gefasst werden.

Für die speziellen Anforderungen der Video Guard Lösung entwickelte LUCOM eine Software-Lösung zur zentralen Verwaltung aller Überwachungssysteme, welche alle Kamerabilder simultan, aber autark laufen und analysieren lassen kann. Zu sehen ist der Live-Stream jeder einzelnen Kamera sowie der Status der Anlage. Bei Bedarf kann die Leitstelle auf ein System zugreifen oder frühzeitig eine Maßnahme ausführen.
Ermöglicht wird die Datenübertragung und Fernwartung von einem vibrations- und schockresistenten Industrierouter von LUCOM, welcher (mit mehreren SIM-Karten bestückt) eine ausfallsichere Datenübertragung über Mobilfunk garantiert und direkt im Überwachungssystem verbaut ist. Alle Kamerabilder und Betriebsdaten werden sofort lückenlos und verschlüsselt an die Leitstelle übertragen, dort aufbereitet und über ein Webportal bereitgestellt.

AUF NUMMER SICHER MIT VPN

Großen Wert legte International Security auf das Thema Sicherheit. Aus diesem Grund kommunizieren die Mobilfunkrouter von LUCOM über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN). Die Verbindung ist doppelt geschützt: zum einen durch die Verschlüsselung, zum anderen weil International Security dank der eigens für Sie entwickelten LUCOM Lösung die Zugriffsrechte selbst festlegt. Beides zusammen schützt die Anlagen vor unberechtigtem Zugriff.

Das Video Guard System ist aufgrund seiner Sicherheit sogar von Versicherungen zertifiziert: Baustellen werden während der Bewachungszeit mit bis zu 500.000 € pro Schadensfall gegen Diebstahl und Vandalismus versichert.

Zurück

Fragen?

Rufen Sie unseren Support an!
0911/ 957 606 00
info@lucom.de

Benötigen Sie eine Fachberatung?

Wir kennen uns aus!
0911/ 957 606 00
info@lucom.de

Sie brauchen eine Lösung?

Wir kennen uns aus!
0911/ 957 606 00
info@lucom.de